Sipplinger Fasnet
Sipplinger Fasnet
Sipplinger Fasnet
Sipplinger Fasnet
Sipplinger Fasnet
Sipplinger Fasnet










Die Figur des „Trube – Kriese Rätschers“ basiert auf dem Sipplinger Wappen mit dem roten Löwen auf weißem Grund. Das Originalkostüm besteht aus weißem Leinen mit roten Fransen übernäht. Die Traubenranken an den Hosen versinnbildlichen den alten Weinbauort Sipplingen und die Kirschen an den Ärmeln leiten in die Neuzeit als Kirschendorf über. Der Kopf wird durch die beiden roten kegelförmigen Hörner geprägt, diese weisen auf die Weinbergschnecken hin, die Hörnerspitzen sind deshalb mit dem Gehäuse dieser eingefasst. Die schwarze Maske, verziert mit silbernen Pailletten, erinnert an die mittelalterliche Pestzeit. Die Holzrätsche, alle bisher handgefertigt von Franz Schirmeister, soll für das Vertreiben der räuberischen Stare aus den Weinbergen und den Kirschgärten sorgen.

Der Trube – Kriese Rätscher darf nur von männlichen Personen getragen werden. Derzeit gibt es ca. 120 „Hänselen“

Im Jahre 1955 wurde das Hänsele den „Trube – Kriese Rätscher (nur Männer)  von den damaligen Narreneltern Fridolin Raff und Franz Schirmeister entworfen.

Haenselegruppe 2005 am 50sten Jubiläum